Digitalisiert medizinische Kommunikation,
die Zahlungswege und die Patientenakte

Beispiele

Das OktoDok-Prinzip verändert die Denkweise, wie Probleme gelöst werden.

Beispiel – Tagebücher

Automatische Datenspeicherung
Ein Patient erhält bei einer Routineuntersuchung die Diagnose eines Nieren-Tumors. OktoDok speichert automatisch alle Dokumente und Informationen in der elektronischen Patientenakte des Patienten.
Erstellung und Definition eines Falls, Rechtevergabe
Der Patient erstellt einen eigenen Fall mit dem Titel “Nieren-Tumor” in OktoDok und fügt den Bericht, das Ultraschallbild und die Überweisung an das Krankenhaus dem Fall hinzu. Anschließend vergibt er Zugriffsrechte für diesen Fall an seine Schwester und seinen Hausarzt.
Erstellung regelmäßiger Termine, Erinnerungen
Nach der Operation und der Reha erstellt der Urologe eine Terminreihe für regelmäßige Kontrolluntersuchungen. Der Patient kann diese Termine eigenständig in OktoDok buchen. Er wird an bevorstehende Termine erinnert, und sowohl er als auch das Praxisteam können Termine bei Bedarf verschieben.
Medizinisches Tagebuch, Warnungen
Zusätzlich bittet der Hausarzt den Patienten, eine Woche lang zu Beginn jedes Monats den Blutdruck dreimal täglich zu messen. Das OktoDok-Tagebuch erinnert den Patienten daran, die Blutdruckwerte einzugeben, und sein Hausarzt kann die Werte der Vormonate auf einen Blick vergleichen. Sollte ein Wert außerhalb des Normalbereichs liegen, wird der Arzt automatisch durch OktoDok benachrichtigt. Dies ermöglicht eine effiziente Überwachung und frühzeitige Reaktion auf Abweichungen.
Starke Entlastung des
Praxisteams
Bessere Entscheidungsgrundlage
für Ärzte
Einfache Prozesse in schwierigen
Zeiten für Patienten

Beispiel – Urlaubsvertretung

Integrierte Vertreter-Funktion
Vier Hausärzte haben sich zusammengeschlossen, um sich gegenseitig in der Urlaubszeit zu vertreten. Sie vermerken dies im OktoDok.
Nahtlose Übernahme der Patienten
Wenn ein Patient eines Hausarztes, der sich im Urlaub befindet, einen Termin vereinbaren möchte, erfolgt eine gleichmäßige Zuweisung an einen der vertretenden Hausärzte. Der Patient kann wie gewohnt seine Anamnese mit dem vertretenden Arzt teilen.
Automatische Protokollierung
Bei der Rückkehr des tatsächlichen Hausarztes wird auf einen Blick ersichtlich, welche Beschwerden seine Patienten während seiner Abwesenheit hatten.
Vorausschauendes Denken
Darüber hinaus werden alle Patienten, die regelmäßig Rezepte benötigen und deren Medikamente während der Abwesenheit ihres Hausarztes zur Neige gehen, automatisch daran erinnert, rechtzeitig ein Rezept zu beantragen.
Rezept-Vergabe mit einem Klick
Anmerkung: die Beantragung und Ausstellung eines wiederkehrenden eRezepts im OktoDok sowohl für den Patienten als auch für den Arzt erfolgt mit nur einem Klick. Das Praxisteam wird hierbei nicht benötigt.

Beispielvideos

eRezepte

Selbsthilfegruppen

Pitch Video

Telemedizin

Helfen Sie uns, medizinische Tagebücher zu digitalisieren

Nehmen Sie am Partner-Programm teil

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir verwenden Cookies, um Ihnen großartige Leistungen zu bieten und OktoDok effizient betreiben zu können.